Römisch katolische Pfarrkirche

Die römisch-katolische Pfarrkirche von Siófok ist eine der ältesten Gebäuden der Stadt, die im Jahre 1903 im Neo-roman Stiel erbaut wurde. Über dem Eingang kann man die Werken/Arbeiten von Endre Muzsinszki Nagy (eine bekannte Maler) sehen. In der Kirche sind zwölf Statiobilder, die die Arbeiten von Béla Büky (1928)sind. Das Bild der zentralen Arkaden stellt die Schutzheilige von Ungarn dar. (Werk von György Leszkovszky, 1938) Entsprechend der Entscheidung der 2. Vatikaner Synode wurden sie in den 80-er Jahren nach den Plänen von György Osztie renoviert. Das Pastophorium ist die Arbeit des Schmuckhändlers István Madarassy. Die Christusfigur des Hauptaltares ist die Arbeit eines tiroler Meisters aus dem 17. Jahrhundert. Die Orgel der Kirche ist die Größte in der Umgebung von Siófok. Dieses Instrument wurde vom Orgelbaumeister Frigyes Paulus nach den Plänen von Sándor Fábián erbaut. In der Kirche werden neben dem regelmässigen Messelesen Orgelkonzerte und mittelalterliche musikalische Festivale organisiert.

Gottesdienst (Sommer): Sonntag 8.00, 9.00, 10.00, 19.00

Juli-August: 8.00, 9.00, 10.00, 11.30, 19.00

Wochentag: 7.00, 19.00

Winter: Sonntag 8.00, 9.00, 10.00, 19.00

Wochentag: 7.00, 18.00